Die Nachricht hat sich inzwischen herumgesprochen – der provisorische Kreisverkehr an der Füllerstraße soll laut Angaben des Landratsamts ein Unfallschwerpunkt sein und daher wieder abgebaut werden.
Auch wir konnten uns das kaum vorstellen, doch die Zahlen sprechen hier eine eindeutige Sprache. Von Januar bis Juli 2014 gab es lediglich zwei Unfälle an der damaligen Kreuzung mit Ampelschaltung.  Nachdem im Juli 2014 dann der Kreisel installiert wurde, waren es in der gleichen Zeit bis zum Jahresende insgesamt sieben Unfälle – die Tendenz sinkt bisher nicht.  Die Empfehlung des Landratsamts lautet daher: Rückkehr zur Ampelanlage mit neuer, verbesserter Ampelschaltung.
Für die Jungen Gerlinger ist diese Lösung allerdings nicht der richtige Weg. Wir sehen den Kreisverkehr durch den optimierten Verkehrsfluss und das Fehlen einer strom- und wartungsintensiven Lichtanlage sowohl ökonomisch als auch ökologisch als die richtige Wahl. Gleichwohl sind wir aber in der Pflicht ein hohes Maß an Verkehrssicherheit zu gewährleisten, welches unserer Meinung nach nur mit der Ablösung des bestehenden Provisoriums durch eine professionelle, dauerhafte Lösung erreicht werden kann.
Daher engagieren wir uns nun für eine gründliche Untersuchung der Sachlage sowie einen offenen Dialog zur Finanzierung. Dabei stehen folgende Fragen im Raum, welche rasch beantwortet werden müssen:
Liegt das Unfallproblem grundsätzlich am Kreisverkehr oder an der provisorischen Konstruktion?
Wie wäre eine Finanzierung für einen dauerhaften Kreisverkehr möglich?
Wie sieht dabei eine gerechte Aufteilung der Kosten aus?
Die Jungen Gerlinger sehen hierbei eine Ampelanlage als klaren Rückschritt und fordern eine ergebnisoffene Auseinandersetzung mit den genannten Fragen. Denn wenn ein ausgebauter Kreisverkehr an dieser Stelle sicher und realisierbar wäre, dann sollte der Gemeinderat diese Möglichkeit ernsthaft erwägen. Bewährt hat sich der Kreisel in unserer Stadt allemal!

 

Möchtest du deine Stadt aktiv mitgestalten?

Die Jungen Gerlinger laden am Montag den 09.11.2015 zur Jahreshauptversammlung. Wenn auch Du Lust hast deine Ideen für das Leben in Gerlingen einzubringen dann bist du bei uns richtig! Dazu brauchst Du kein Vorwissen, das einzige was zählt ist dein Interesse an den aktuellen Entwicklungen unserer Stadt!
Alle Interessierten dürfen sich gerne über unsere Homepage www.junge-gerlinger.de oder auch über facebook („Junge Gerlinger“) an uns wenden.