Diese Frage stellen sich wohl auch die jüngsten Gerlinger unter uns, diejenigen die hier auch noch 2030 und später leben wollen und auch jene, die aus beruflichen Gründen oder für das Studium unsere Stadt verlassen, aber mit ihr dennoch das Gefühl „Heimat“ verbinden.

Was kann man den unterschiedlichen Generationen bieten, damit Gerlingen attraktiv bleibt und man hier sein weiteres Leben verbringen möchte? Sicher zählt dazu nicht nur eine Verbesserung unserer Mobilität und Infrastruktur und die Anpassung an die kommenden Veränderungen des Verkehrsaufkommens. Die Jungen Gerlinger träumen mal wieder ein bisschen – und träumen bedeutet auch, dass wir uns keine Grenzen setzen und unserer Phantasie freien Lauf lassen. Dabei soll man uns nicht falsch verstehen: natürlich leben wir im Hier und Jetzt und stellen uns den Hürden, Aufgaben und Ansprüchen, die sich uns ganz aktuell in der Gemeinde stellen. Doch ab und zu darf man auch mal spinnen und Denkanreize für kommende Jahre schaffen…

Was könnten wir also tun, um Gerlingen mit Aktionen und Angeboten von den anderen Gemeinden abzuheben und damit anspruchsvoll für unsere heutige Jugend zu gestalten?

In unserer Phantasie malen wir uns aus, dass die Gerlinger Bürger gemeinsam beim Public Viewing in der Stadthalle mit dem VfB Stuttgart mitfiebern können, denn in unserem Gerlingen der Zukunft werden Interessensgemeinschaften mehr gemeinsam organisieren und erleben. Nach einem (hoffentlich siegreichen) Spiel kann man auf dem Dach der Stadthalle anstoßen – in der neuen Strandbar Gerlingens! Außerdem stellen wir uns vor, dass Jung und Alt nach langer Pause zusammen das Gerlinger Open Air besuchen, um ihre Leidenschaft für Musik, insbesondere der aus der eigenen Stadt, zu teilen. Denn in unserer Utopie leben Jung und Alt nicht nur in derselben Stadt, sondern auch wirklich zusammen

Wir sind der Meinung, dass ein attraktives Gerlingen der Zukunft nur dann funktioniert, wenn trotz zunehmender Einwohnerzahl das Gemeinschaftsgefühl der Gerlinger bestehen bleibt.  Deshalb setzen wir uns dafür ein, in Gerlingen auch in Zukunft eine große Angebotsvielfalt erhalten zu können, welche uns als Gerlinger zusammenbringt und verbindet – und dafür braucht es manchmal auch große Ideen und Ziele!

Dennis Uhl für die Jungen Gerlinger